burnout

Burnout oder „ausgebrannt sein“ betrifft häufig Menschen, die über Jahre hinweg besonders engagiert gearbeitet haben. Wenn Sie hohe berufliche Ziele haben oder sich unentbehrlich fühlen, können Sie davon betroffen sein. Gefährdete stellen hohe Ansprüche an sich und ihre Umwelt.

Sie verleugnen eigene Bedürfnisse und haben das Gefühl, nie Zeit zu haben. Irgendwann sind sie ständig müde und erschöpft. Es gelingt immer weniger, sich in der verbleibenden freien Zeit von beruflichen oder familiären Belastungen zu erholen.

Typische Symptome für Burnout

• geistige und körperliche Erschöpfung

• Leere und Niedergeschlagenheit

• Überforderung vom Alltag

• psychosomatische Erkrankungen wie Drehschwindel

Mit Burnout ist oft ein extremes Verlangen nach Anerkennung verknüpft. Schuld daran kann unter anderem ein Selbstwertproblem sein. Exzessives Arbeiten erzeugt ein auf Dauer krankhaft erhöhtes Energielevel, so dass es Betroffenen schwerfällt, abzuschalten.

Hypnose kann, wie progressive Muskelrelaxation oder autogenes Training, helfen. Es unterstützt Sie und ist eine erfolgreiche Entspannungsmethode. Gerade Burnout Klienten schätzen die verblüffende Wirkung von Hypnose. Sie wird als extrem angst- und stresslösend beschrieben.

Folgen eines Burnouts

  • Erschöpfungszustände
  • verminderte Belastbarkeit
  • chronische Müdigkeit
  • innere Unruhe
  • Gereiztheit
  • Soziale Kontakte werden als Stress empfunden
  • Angststörungen und Depressionen

Angststörungen und Depressionen

Zuletzt stellt sich oftmals ein Gefühl der totalen Sinnlosigkeit ein, das mit extremem Zynismus einhergehen kann. Typisch ist auch eine erhöhte Suchtgefährdung: Das Suchen von Trost und Ablenkung in Alkohol, Drogen, häufigem Essen und exzessivem Computerspiel sind keine seltenen Begleiterscheinungen.

Eine Hypnoanalyse in tiefer Entspannung erlaubt es, psychische „Altlasten“ aufzuspüren und zu entsorgen. Die stärksten Blockaden werden abgebaut. Der entspannte Zustand wird im Rahmen der Hypnose verinnerlicht. Es kann auch ergänzend eine Selbsthypnose gewinnbringend eingesetzt werden.

Gerade beim Burnout kann mit unterstützender Selbsthypnose das Ziel einer Ausheilung schneller erreicht oder sogar prophylaktisch ein Burnout ganz verhindert werden. Im fortgeschrittenen Stadium eines Burnouts ist eine sofortige Entlastung durch eine längere Arbeitspause allerdings Voraussetzung.

Durch weniger Stress kann der Behandlungserfolg dauerhaft in den Alltag integriert werden. Lassen Sie uns am besten schon bei den ersten Symptomen eines Burnouts gegensteuern. Vereinbaren Sie einen Termin und wenden Sie somit rechtzeitig einen chronischen Verlauf ab.